Das autogene Training

Ein lange erprobtes Entspannungsverfahren


Das Autogene Training ist ein seit Jahrzehnten erprobtes Verfahren zur körperlichen und geistigen Entspannung. Es basiert auf der menschlichen Fähigkeit zur Selbstentspannung und zur positiven Selbstbeeinflussung. Autogenes Training wird in der Therapie, der Rehabilitation und in der Prävention erfolgreich eingesetzt. In meinen Kursen möchte ich dich bei deiner aktiven Gesundheitsvorsorge unterstützen.

 

Präventiv

 

Entspannungstechniken sind ein wirksames Mittel nicht nur bei Stressbelastungen, Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten und Verspannungsproblemen. Sie fördern auch eine intensivere Selbst- und Körperwahrnehmung, so dass du dich besser kennen lernst und auf körperliche und seelische Warnsignale frühzeitig reagieren kannst. Auf diesem Weg kannst du Erkrankungen als Folge von Überlastungen effektiv vorbeugen. Deshalb liegt der Fokus meiner Arbeit auf der Prävention und ich möchte dich dabei unterstützen, deine Selbstfürsorge und deine Eigenverantwortung zu stärken.

 

 

Im Gleichgewicht

 

Durch das, was wir in unserem Leben machen möchten oder auch machen müssen - sei es im Beruf oder bei der Arbeitssuche, in der Ausbildung oder im Studium, in unseren sozialen Bezügen oder in der Freizeit - sind wir häufig geistig, emotional und körperlich stark beansprucht. Die Zeit für sich selbst, für Ruhe und Erholung, ist knapp bemessen oder gar nicht mehr vorhanden. Auf Dauer aber macht eine solche Lebensweise körperlich und seelisch krank, da das persönliche Gleichgewicht verloren gegangen ist.

 

 

 

 

Das Autogene Training ist ein effektives Verfahren, um Körper und Geist wieder in den Zustand der Ruhe zu bringen. Diese Erholungsphasen sind nötig, damit wir regenerieren können und neue Kraft finden. Das Wort "Training" ist hier wörtlich zu nehmen: Wir trainieren uns in einem längeren Prozess die Umschaltung von Aktivität auf Ruhe und damit Entspannung und Erholung wieder an.

 

Schauen wir uns Kinder oder auch Tiere wie Katzen oder Hunde an, so besitzen diese meist die natürliche Fähigkeit, innerhalb kürzester Zeit von der Bewegung in die Ruhe zu wechseln. Im Laufe unseres Erwachsenwerdens haben die meisten von uns diese Fähigkeit verloren. Entspannungsverfahren bieten ein wichtiges und hilfreiches Werkzeug, um den eigenen Rhythmus wiederzufinden und somit Erkrankungen vorzubeugen und die eigene Lebendigkeit zu stärken.

 

 

 

Für Fortgeschrittene

AT und ZRM® - Entspannung und Selbstmanagement

 

 

Nach Erlernen der Grundstufe des Autogenen Trainings können persönliche Formelsätze erstellt und in die Entspannung integriert werden. Im entspannten Zustand werden die Sätze im Unbewussten verankert und beginnen zu wirken. Wichtig ist hierfür aber, dass der Satz der Person und ihrem Leben entspricht und, wie immer, dass mit diesem Satz geübt wird.

 

Mit der Methode des Zürcher Ressourcen Modells ZRM® können individuelle Vorsatz-Formeln erarbeitet werden, die die persönlichen Bedürfnisse berücksichtigen. Im Rückgriff auf die eigenen Ressourcen wird die Motivation zur Umsetzung und Veränderung gestärkt und die Selbstwirksamkeit bekräftigt.

 

Im Rahmen eines Workshops kannst du deinen persönlichen Formelsatz entwickeln. In Einzelarbeit und in Gruppen wird am eigenen Thema gearbeitet. Zudem werden Informationen zu den Themen Motivation, Ressourcenmanagement und praktische Umsetzung vermittelt.

 

 

 

Zur Kursanmeldung